Moin!

Darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Puck. Ich bin der neue Testesser bei WauKau®.

Ich bin ca. 20 Monate alt, ganz genau weiß man das nicht, und bin am 02.01.2015 bei Stefan und Kirsten eingezogen. Die beiden haben mich auf der Seite vom Tierheim Oldenburg gefunden.

Zu meiner Vorgeschichte:
Ich komme ursprünglich aus einer Beschlagnahmung, wegen schlechter Haltung. War echt kein Spaß dort. Dann wurde ich irgendwann vermittelt, aber da ich immer Durchfall hatte, haben die Menschen mich wieder schnell zurück ins Tierheim gebracht. Da ist man nach langen Tests und Untersuchungen darauf gekommen mich zu barfen. Was soll ich sagen, nach 2 Tagen war der Durchfall weg und mir geht es endlich richtig gut. Außerdem habe ich jetzt richtig schönes, glänzendes, seidig weiches Fell. Kirsten hat doch tatsächlich in den ersten Tagen gesagt, dass ich mich wie eine Klobürste anfühle. Aber dank dem Fleisch und ein bisschen Lachsöl, war das nach ein paar Tagen Geschichte.

Diese Vorgeschichte hat Stefan und Kirsten so bewegt und natürlich meine super schönen, großen, unschuldigen Kulleraugen, dass sie mich aus dem Tierheim zu sich geholt haben. Ich soll irgendwann Kater Willi bei der Mäusejagd unterstützen, hach, wird das ein Spaß. Mit dem Kater komme ich inzwischen gut klar. Am Anfang haben wir beide immer unseren Körperumfang verdoppelt, wenn wir uns gesehen haben bzw. wenn wir zusammen in einem Zimmer waren. Aber dank den Tipps von Team Messjetz ging das schnell vorüber. Mit Candy, der Hofhündin, habe ich mich vom ersten Augenblick an gut verstanden. Die ist ja total harmlos und interessiert sich so gar nicht für mich, nur wenn ich an ihr Futter will wird sie so richtig zickig.

Da mich die Langeweile plagt, habe ich mir neue Aufgaben gesucht. Ich helfe beim umdekorieren der Wohnung, wie z. B. Weihnachtsdeko von den Fensterbänken holen, das wurde aber auch Zeit. Außerdem inspiziere ich alle Schränke und Schubladen. Da muss ja mal einer nach gucken. Ansonsten liebe ich es in der Altpapierkiste zu wühlen oder Tempos durch die Wohnung zu jagen. Okay, ich habe auch Katzenspielzeug und wenn es nicht anders geht, kann ich damit auch wunderbaren Blödsinn anstellen. So, nun gehe ich mal wieder gucken was man so anstellen kann.

Eine schöne Zeit wünscht Euch
Euer Puck

Erinnerungen an Puck

Moin,

erinnert Ihr Euch an Puck? Er ist am 02.01.2015 bei uns eingezogen und hat uns mächtig auf Trab gehalten.

Er hatte viele Plätze, wo er sich versteckt hat und auch Plätze die ihm als „Aussichtsplattform“ dienten. Manchmal war er nicht mehr schwarz-weiß sondern eher schmuddelgrau-schwarz, aber immer zu Späßen aufgelegt. Als es warm wurde hat er gerne die Autos unserer Kunden inspiziert und wir mussten aufpassen, dass er nicht aus versehen mitgenommen wurde.

Auch die Babywippe war vor ihm nicht sicher und er musste dort Probe liegen als er seine „Männergrippe“ auskurierte.

Er hat uns bei der Büroarbeit unterstützt und auch die Schränke aufgeräumt und immer dafür gesorgt, dass wir Spaß hatten.

Leider ist unser Puck vor ein Auto gelaufen und wir mussten ihn am 03.06.2015 beerdigen.
Jetzt ist er auf seiner Wolke und passt auf uns auf…